Schreier, Albert

Albert Schreier

Albert Schreier, Vuglbeerbaam am Hirtstein, Rötel, 1959

1905 in Niederzwönitz geboren
Sattler im elterlichen Handwerksbetrieb
bereits im Kindesalter Talent zur Malerei
um 1928 entstanden erste Bilder
autodidaktische Aneignung der Malerei
Soldat in Norwegen und in französischer Gefangenschaft
widmete sich auch der Schnitzerei
nach 1945 aktive Mitarbeit im Kulturleben in Zwönitz
vor allem Erzgebirgsmotive (Ölgemälde, Aquarelle, Kohle-, Tusche- und Rötelzeichnungen)
1968 gestorben

Zurück