Westenburger, Carl-Heinz

1924 in Tannenberg/Erzgebirge geboren
1939 – 42 Lehre und Meisterschule für Dekorationsmaler in Magdeburg
1951 – 57 Studium an der Hochschule für bildende und angewandte Kunst Berlin-Weißensee, Diplom Tafelbild und angewandte Kunst
seit 1957 freischaffend in Tannenberg auf den Gebieten der Malerei und Grafik sowie baugebundener Kunst
intensiver Einsatz im Naturschutz und in der Denkmalpflege
1989 Max-Pechstein-Preis der Stadt Zwickau (mit Carlfriedrich Claus)
2001 Chemnitzer Umweltpreis
2002 Ehrenmitglied des Kunst-Keller Annaberg e.V.
2003 Initiator und Mitbegründer der Sammlung Erzgebirgische Landschaftskunst
2008 in Tannenberg gestorben

Literatur:
- Carl-Heinz Westenburger. Landschaft eines Lebens. Hg. Neue Sächsische Galerie. Chemnitz 1995.
- Carl-Heinz Westenburger. Sehen lernen - Sonnenhaft das Auge. Ein Malerbuch. Hg. Sächsische Landesstelle für Volkskultur Schneeberg. Marienberg 1999.
- Carl-Heinz Westenburger. Hg. Uwe Bullmann. Galerie Borssenanger Chemnitz, Kulturhaus Erzhammer Annaberg-Buchholz, Sammlung Erzgebirgische Landschaftskunst Schlettau. Marienberg 2004.
- Sternstunden – Begegnungen mit Carl-Heinz Westenburger. Hg. Kunstkeller Annaberg e.V. 2010.

 

Zurück