Tetzner, Heinz

Heinz Tetzner

Heinz Tetzner, Winterlich I, 2001, Aquarell, Dauerleihgabe der Sparkassenstiftung Annaberg

1920 in Gersdorf bei Hohenstein-Ernsttahl geboren
1934 - 37 Lehre als Musterzeichner
1941 Gaststudent an der Kunstakademie Königsberg
1946 - 50 Studium an der Hochschule für Bau und Bildende Kunst Weimar
1951 - 53 Dozent an der Hochschule in Weimar
seit 1954 freischaffend in Gersdorf als Maler und Grafiker
2007 in Gersdorf gestorben
Seit 2001 stellt das Heinz-Tetzner-Museum in Gersdorf Werke des Ehrenbürgers in verschiedenen Ausstellungen vor.

Heinz Tetzner gehört zu den hervorragenden Vertretern des sächsischen Nachexpressionismus in der Traditionslinie von Karl-Schmidt-Rottluff, den der junge Heinz Tetzner noch persönlich kennengelernt hat.

Literatur (Auswahl)
- Georg Felsmann: Heinz Tetzner. Malerei und Grafik. Hg. Neue Sächsische Galerie. Chemnitz (1995).
- Die großen Alten, Teil 1 (K. Teubner, A. Hennig, F. Keller, H. Tetzner), Hg. Neue Sächsische Galerie. Chemnitz 1996.
- Heinz Tetzner. Hg. Bilderhaus Krämerbrücke Erfurt, Klaus Hebecker und Susanne Kühne. Erfurt 1999.

Zurück